Probleme mit dem VSO Downloader

Technischer Support für VSO Programme: ConvertXtoDVD, CopyToDVD, PhotoDVD, Blindwrite und Image Resizer

Moderators: Maggie, Cougar_II, Phil, Forum admin

Post Reply
Ferry
Posts: 6
Joined: Thu Oct 29, 2015 11:05 am

Probleme mit dem VSO Downloader

Post by Ferry » Fri Nov 06, 2015 12:01 am

Bemerkung: Dieser Thread ist als deutschsprachige Fortsetzung dieses

http://forums.vso-software.fr/feature-s ... 18904.html

Threads gemeint.

Und nun zur Sache:

Der VSO Downloader funktioniert wie am Schnürchen, solange man gleichzeitig nur einen Download laufen hat, d.h. wenn man den nächsten Download erst dann startet, wenn der vorhergehende beendet ist. Sobald man aber versucht, mehrere (einige Dutzend) längere (Videos, die etwa eine Stunde lang, oder auch länger sind) Downloads gleichzeitig laufen zu lassen, dann fangen die Probleme an:

1) Bei mehreren gleichzeitig laufenden Downloads:

Selbst wenn der Downloader früher oder später nicht abstürzt, was äußerst selten (bei nicht allzu großer Anzahl laufender Downloads) der Fall ist, sind die scheinbar (keine Fehlermeldung und keine .tmp sondern eine korrekte Datei-Extension) einwandfrei beendeten Downloads in Wirklichkeit doch nicht einwandfrei: ein über eine Stunde langes Video ist nur wenige Minuten lang, danach bricht die Wiedergabe ab. In der Regel stürzt aber der Downloader schon nach kurzer Zeit und dann ist kein einziger Download beendet, geschweige denn vollständig. Nach dem Programm-Neustart ist die mit viel Zeitaufwand erstellte Downloadliste futsch und man darf eine neue erstellen.

2) Wenn man eine lange (einige Dutzend Downloads) Downloadliste erstellt, aber jeweils nur einen oder einige wenige (z.B. drei oder vier) Downloads gleichzeitig laufen läßt, und den Rest "in queue" warten läßt:

Dann sind die ersten paar Downloads zwar beendet und vollständig, aber nach kurzer Zeit hängt sich das Programm wieder auf, und die restlichen, in der "queue" wartenden Downloads kommen nicht mehr an die Reihe. Das einzige, was man in einer solchen Situation machen kann, ist das Programm zu beenden und neu zu starten, dann ist aber die mühsam erstellte Downloadliste, und somit mehrere Stunden in sie gesteckte Arbeit, futsch und man darf von vorne beginnen.

Diese obige Beschreibung trifft für die VSO-Downloader-Version 4.4.0.8 zu.


Bei den beiden, angeblich besseren, in Wirklichkeit aber überhaupt nicht funktionierenden, Versionen 4.5.0.1 und 4.5.0.2 ist es noch schlimmer: da funktionieren die Downloads entweder überhaupt nicht ("Download Error") oder es funktioniert das Einreihen in die "queue" nicht (es wird kein Download gestartet oder alle auf einmal oder es kommt der "Download Error") und vor allem sie stürzen ständig ab, daß es nur so kracht. Nach dem Programm-Restart ist die Downloadliste zwar (zumindest theoretisch) nicht futsch, aber nur mit "Download Errors" gefüllt, und die nicht an die Reihe gekommenen Downloads lassen sich nicht starten, und somit ist die Liste praktisch doch futsch, weil sie mit erneutem Aufwand neu erstellt werden muß.


Um das obenstehend Beschriebene genau nachzuvollziehen, kann ich Euren Software-Testern in der Qualitätssicherungsabteilung nur empfehlen, lange Downloadlisten aus mehreren langen Videos (z.B. von diesen Websites:

http://timms.uni-tuebingen.de/List/Browse#ni000002006
oder:
http://video.tu-clausthal.de/8.html)

zu erstellen und zu versuchen, diese zuerst gleichzeitig und dann nacheinander zu downloaden.


Ich kann leider nur diese ganz allgemeinen Beschreibungen liefern. Detaillierte Beschreibungen jeder einzelnen Fehlfunktion und ausführliche Berichte zu jedem nicht funktionierenden Download und über Umstände, die zu jedem Programm-Crash geführt haben, kann ich alleine aus zeitlichen Gründen nicht liefern, weil die nachträglichen Recherchen, bei welchem Download und unter welchen Umständen es zu einem Crash oder zu einer Fehlfunktion kam, wie sich diese äußerte und welche Folgen sie hatte, und die Erstellung ausführlicher Berichte darüber äußerst aufwendig und zeitraubend sind und ich eh schon unzählige Stunden damit verplempert habe, E-Mails an den Support zu verschicken und Forum-Beiträge zu schreiben und (zusammengerechnet) mehrere Tage dafür verschwendet habe, die Dutzende, wenn nicht Hunderte im Nirvana gelandeten Downloads neu zu erstellen, immer neue Programmversionen zu installieren, zu testen und wieder zu deinstallieren. Dabei bin ich kein im Dienste von VSO stehender bezahlter Software-Tester, sondern zahlender Kunde, der die Software gekauft und bezahlt hat und erwartet, daß sie ordnungsgemäß funktioniert.

Ich kann Euch nur einen Vorschlag machen: Schreibt ein Programm / ein Tool welches den genauen Programmablauf und die Umstände, die zu Fehlfunktionen und Abstürzen führen, Schritt für Schritt bis ins kleinste Detail protokolliert und dies in eine Protokoll- bzw. Logdatei schreibt. Schickt es mir zu, ich werde es auf meinem Rechner installieren (ein Prozessor mit 6 Kernen durfte genügend Rechenleistung bieten) und werde Euch nach jeder Fehlfunktion bzw. nach jedem Crash zum Zwecke der Analyse diese Log-Datei zuschicken. Dieser Aufwand ist für mich (im Gegensatz zum Erstellen von ausführlichen Fehlfunktions- u. Crash-Berichten) gerade noch vertretbar.

Verweist mich aber bitte nicht auf Euer "Support-Tool" vsorep.exe, denn dieses taugt offensichtlich nichts, denn, nachdem ich nach einem Crash dessen Log-Datei an den Support geschickt hatte, kamen Rückfragen nach der URL, bei welcher ich das Problem habe. Wenn ich Tage danach recherchieren soll, welche URL es war und Ähnliches, und selber (wieder unter Aufwand) für das Tool und später für den Support Fragen beantworten und Beschreibungen / Berichte liefern soll, dann stellt sich die Frage, was das Tool taugt und wozu man es braucht?

Post Reply