DMA-Modus unter Windows XP überprüfen/aktivieren

Technischer Support für VSO Programme: ConvertXtoDVD, CopyToDVD, PhotoDVD, Blindwrite und Image Resizer

Moderators: Cougar_II, Phil, Annelise, Forum admin

DMA-Modus unter Windows XP überprüfen/aktivieren

Postby Phil » Wed Dec 12, 2007 2:38 pm

Wenn Ihr Computer sehr langsam läuft oder das Brennen von CDs/DVDs ewig dauert, befindet sich eines Ihrer Laufwerke eventuell im langsamen PIO-Modus. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie dies überprüfen und beheben können.


Öffnen des "Gerätemanagers"
Als erstes müssen Sie den Windows Gerätemanager öffnen. Wenn Sie die klassische Ansicht verwenden und sich das Symbol "Arbeitsplatz" auf Ihrem Desktop befindet, klicken Sie dieses mit der rechten Maustaste an und wählen Sie "Verwalten". Andernfalls finden Sie "Arbeitsplatz" im Startmenü. Es öffnet sich nun das Fenster "Computerverwaltung" und Sie müssen nun links auf "Gerätemanager" klicken.
Image

Sollten Sie Schwierigkeiten haben, den Gerätemanager zu öffnen, klicken Sie auf Start > Ausführen und geben Sie devmgmt.msc ein. Dadurch wird das Gerätemanager direkt geöffnet.


Finden der IDE-Kanäle
Im Gerätemanager müssen Sie nun auf das [+] neben "IDE ATA/ATAPI-Controller" klicken, um diesen Eintrag aufzuklappen. Dadurch werden die IDE-Kanäle sichtbar.
Uns interessiert hier der primäre und sekundäre IDE-Kanal.
Image


Eigenschaften der IDE-Kanäle
Doppelklicken Sie auf "Primärer IDE-Kanal", es öffnet sich das Fenster Eigenschaften. Klicken Sie oben auf die Karte "Erweiterte Einstellungen".
Image

Bei "Gerät 0" handelt es sich normalerweise um Ihre Festplatte, die im Ultra-DMA-Modus 5 oder 6 laufen sollte.

"Gerät 1" ist entweder eine weitere Festplatte oder ein CD/DVD-Laufwerk bzw. -Brenner. Sollte hier kein weiteres Laufwerk angeschlossen sein, so wird beim aktuellen Übertragungsmodus "Nicht anwendbar" angezeigt.

Wenn Sie das Fenster nun schließen und auf den sekundären Kanal doppelklicken, werden Sie ein ähnliches Fenster sehen.


Fehlersuche und -behebung
Im Eigenschaften-Fenster der IDE-Kanäle gibt es zwei wichtige Informationen:
1. "Übertragungsmodus"
2. "Aktueller Übertragungsmodus"
Der "Übertragungsmodus" sollte immer auf "DMA, wenn verfügbar" eingestellt sein und der "aktuelle Übertragungsmodus" zeigt natürlich den tatsächlich verwendeten Modus an. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung möglicher Einstellungen. Suchen Sie diejenige heraus, die der Ihren am ehesten entspricht.

Image
Normal: Es ist keine Änderung notwendig.
Der aktuelle Übertragungsmodus kann Ultra-DMA-Modus 2/3/4/5 oder 6 lauten.

Image
Schlecht: Zum Beheben klicken Sie auf den Pfeil rechts neben "Nur PIO" und ändern Sie die Einstellung auf "DMA, wenn verfügbar" und starten Sie den Computer neu.
Nach dem Neustart öffnen Sie erneut den Gerätemanager, um den Übertragungsmodus zu überprüfen. Wenn es funktioniert hat, wird nun Ultra-DMA-Modus 2/3/4/5 oder 6 angezeigt. Falls nicht, lesen Sie bitte unten weiter.

Image
Schlecht: Zum Beheben klicken Sie auf den Pfeil rechts neben "DMA, wenn verfügbar" und ändern Sie die Einstellung auf "Nur PIO", dann starten Sie den Computer neu. Nach dem Neustart öffnen Sie erneut die Eigenschaften des betroffenen IDE-Kanals und ändern Sie die Einstellung nun auf "DMA, wenn verfügbar" und starten Sie nochmals neu. Überprüfen Sie die Einstellung nach dem Neustart. Wenn es funktioniert hat wird nun Ultra-DMA-Modus 2/3/4/5 oder 6 angezeigt. Falls nicht, lesen Sie bitte unten weiter.

Noch immer im PIO-Modus
Wenn es nicht möglich sein sollte, das Laufwerk aus dem PIO-Modus zu bekommen, sollten Sie als erstes versuchen, den IDE-Kanal im Gerätemanager zu deinstallieren. Schließen Sie evtl. offene Eigenschaftsfenster und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den betroffenen IDE-Kanal. Wählen Sie nun "Deinstallieren" und bestätigen Sie die Nachfrage. Sobald die Deinstallation abgeschlossen wurde, starten Sie den Computer neu. Windows wird den IDE-Kanal neu installieren, wonach ein weiterer Neustart nötig ist. Danach öffnen Sie die Eigenschaften des Kanals und überprüfen Sie, ob nun der Ultra-DMA-Modus aktiv ist.
Möglich ist auch, dass Sie Einstellungen im BIOS ändern müssen, um die DMA-Übertragung aktivieren zu können. In diesem Fall schauen Sie bitte in die Beschreibung Ihres Computers/Mainboards oder fragen Sie beim Hersteller nach, wie die DMA-Übertragung im BIOS zu aktivieren ist.
Wenn Sie einen DELL Rechner besitzen, schauen Sie bitte hier nach (teilw. Englisch).
Auch diese Seite kann interessant sein (Englisch).
User avatar
Phil
VSO Team Member
 
Posts: 1384
Joined: Mon May 14, 2007 1:48 pm
Location: Germany

Re: DMA-Modus unter Windows XP überprüfen/aktivieren

Postby Smurf » Thu Aug 11, 2011 9:05 am

Hallo Phil,

thank you soo much for your great hints!! Jetzt fluppt wieder alles erster Klasse auf meinem PC.

Alles Gute für Dich,

Smurf : :mrgreen:
Smurf
 
Posts: 1
Joined: Thu Aug 11, 2011 9:00 am

Re: DMA-Modus unter Windows XP überprüfen/aktivieren

Postby tonysmith » Tue Oct 04, 2011 10:54 am

hii, this is tonysmith!
i am really impressed by this procedure through which i can also to do this and thank for this hints.



[url=http://trendysmykke.dk/shop/cms-smykker-til-maend.html]Smykker til Mænd[/url]
Last edited by tonysmith on Thu Nov 03, 2011 12:42 pm, edited 1 time in total.
tonysmith
 
Posts: 1
Joined: Tue Oct 04, 2011 10:49 am

Re: DMA-Modus unter Windows XP überprüfen/aktivieren

Postby Champ » Sun Oct 23, 2011 3:33 pm

Hi Phil,

bin gerade über deine Anleitung gestolpert. Gute Anleitung. Bei einem Gerät bekomme ich das "PIO" aber nicht weg. Woher weiß ich denn welches Gerät sich inter der Nummer verbirgt? Auch habe ich seltsamerweise zwei "primäre Kanäle". Ist das schlimm?

Champ
Champ
 
Posts: 1
Joined: Sun Oct 23, 2011 3:30 pm


Return to Technischer Support

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests